Begleitetes Retreat zur Shamatha-Geistesruhe-Meditation mit Lama Yesche Udo Regel

Wann:
19. Oktober 2022 um 18:30 – 23. Oktober 2022 um 13:00
2022-10-19T18:30:00+02:00
2022-10-23T13:00:00+02:00

19-23.10.2022 Ein begleitetes Retreat zur Shamatha-Geistesruhe-Meditation
Mit Dharma-Betrachtungen über die Vier Gedanken, die den Geist ausrichten und die Drei Existenz-Merkmale

Kursleiter:
Lama Yesche Udo Regel

Kurszeiten:
Beginn: Mittwoch, 19.10.22 um 18:30 Uhr mit dem Abendessen
Ende: Sonntag, 23.10.22 nach dem Mittagessen

Kosten:
280  Euro inkl. Verpflegung und Übernachtung
Bei Überweisungen bitte Teilnehmername und Kursnummer (10.02) angeben

Bitte beachten Sie bei Buchungen unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

Bei diesem 4-Tage-Retreat steht die Praxis der stillen, sitzenden Meditation im Mittelpunkt. Sie kann gemeinsam und individuell geübt werden.
Yesche wird dazu Anleitungen zur Shamatha-Geistesruhe-Meditation geben und bietet allen Teilnehmenden auch Einzelgespräche zur Klärung ihrer Meditations-Praxis an.
Täglich gibt es einen Dharma-Vortrag zu den „Vier Gedanken, die den Geist ausrichten helfen“ und die Drei Existenz-Merkmale, die der Buddha beschrieb. Es kann inspirierend sein die Überschneidungen der Aussagen aus den Lehren des Buddha mit den vier motivierenden Gedanken des Tibetischen Buddhismus zu betrachten.

Die Vier Gedanken, die den Geist auf den Dharma ausrichten, beziehen sich auf

1. die Kostbarkeit des menschlichen Daseins
2. die Vergänglichkeit
3. das Prinzip des Karma
4. das Leiden im Samsara

Die 3 Existenzmerkmale beziehen sich auf

1. Leiden (dukkha)
2. Vergänglichkeit (anicca)
3. Nicht-Selbst (anatta)

Diese Betrachtungen führen hin zur Meditationspraxis und der Notwendigkeit das geistige Innenleben zu klären und zu beruhigen, damit diese hier betonten Aspekte der Wirklichkeit mit Herz und Geist begriffen werden können.

Bei der Praxis der Shamatha-Geistesruhe-Meditation kommen verschiedene Aspekte zur Fokussierung des Geistes in Betracht:

1. der ruhende Körper
2. die natürliche Atmung
3. visuell zu betrachtende äußere Objekte
4. visualisierte innere Objekte
5. offener Raum als Objekt

Der Tagesablauf an den ganzen Retreat-Tagen:

7.00-8.00 Uhr Morgen-Meditation (im Zimmer oder Meditationsraum)
8.00 Uhr Frühstück
9.30-11.00 Uhr gemeinsame Meditation mit Anleitungen
11.30-13.00 Uhr Dharma-Vortrag
13.00 Uhr Mittagessen
Pause und Zeit für Bewegung an der frischen Luft
16.00-17.30 Uhr gemeinsame Meditation mit Anleitungen
danach Pause und individuelle Meditation
18.30 Uhr Abendessen
20.00-21.00 Uhr Abend-Meditation (im Zimmer oder im Meditationsraum)

Zeit für Einzelgespräche nach Vereinbarung, z.B. zwischen 15.00 und 16.00 Uhr und zwischen 17.30 und 18.30 Uhr.

Vita:
Yesche U. Regel (1957) begegnete dem Buddhismus bereits im Alter von 20 Jahren. Er war 16 Jahre lang ordinierter Mönch in er tibetischen Karma-Kagyü-Tradition und in dieser Zeit am Aufbau von Meditationshäusern im Rheinland, des Kamalashila Institut auf Schloss Wachendorf und des Retreat-Zentrum hier in Halscheid, beteiligt und er absolvierte hier auch eine Drei-Jahres-Klausur. Seit 25 Jahren unterrichtet er als Freiberufler im ganzen deutschen Sprachraum. Er leitet seit 2005 das PARAMITA in Bonn (www.paramita-projekt.de) und verschiedene Programme im Kamalashila Institut.

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.